Bericht GV - Tennisverein Obenheim

Tennisgemeinschaft Obernheim
Direkt zum Seiteninhalt

Generalversammlung 23.07.2021

Am Freitag, 23.07.2021 fanden sich ab 20.15 Uhr 20 Mitglieder sowie die stellvertretende Bürgermeisterin Frau Ulrike Bayer im Bürgersaal in Obernheim ein, um über das 45. Geschäftsjahr zu berichten.
Der seit 2013 amtierende 1. Vorstand Bruno Moser eröffnete die Versammlung. Nach einem kurzen Innehalten zu Ehren der Verstorbenen begann er seinen Bericht. Dank vieler helfenden Hände konnte die erste Altmaterialsammlung letztes Jahr problemlos durchgeführt werden. Die zweite Sammlung musste Corona bedingt ausfallen, konnte aber dieses Jahr zusammen mit der HZO durchgeführt werden. Bruno Moser bedankte sich herzlich bei der HZO für deren großzügiges Entgegenkommen. Anschließend bedankte er sich bei allen Helfern, die immer wieder dazu beitragen, dass die Plätze gut bespielbar bleiben und die Anlage ihr gepflegtes Erscheinungsbild behält. Ein expliziter Dank ging an Lars, Egon, Reinhold, Carl, Roland, Heinz und Markus, die die Außenanlagen per Rasentraktor und anderen Gerätschaften fleißig in Schuss hielten. Außerdem bedankte sich Bruno Moser bei Marina für die Reinigung des Tennisheims.
Es folgte der Bericht der Schriftführerin Birgit Moser, die hauptsächlich einen kurzen Überblick über die vergangene Generalversammlung gab.
Daraufhin informierte Sportwartin Alexandra Mauthe, ihr Bericht wurde von Nadine Seifriz vorgetragen, ausführlich über die Verbandsrunde der Damenmannschaft, die Ende Juni begann, 5 Termine beinhaltete und Ende Juli endete. Da die Damen zu Rundenbeginn als 6-er Mannschaft mit der Bezirksoberliga enorm hoch eingestuft waren und sie damit gegen Gegner antreten durften, die viele Leistungsklassen höher spielten, gingen alle Begegnungen an die gegnerischen Mannschaften aus Tübingen, Lustnau, Empfingen, Bildechingen und Mössingen. Die TGO-Damen nahmen es gelassen und erfreuten sich einfach an den Spielen und genossen das gesellige Miteinander.
Anschließend berichtete sie über das rundum gelungene Laienturnier, das mit einer Rekord-Teilnehmerzahl von 20 Mannschaften am 18. Juli 2020 bei schönstem Wetter ausgetragen werden konnte. Die Mannschaft „One and a Half Men“ alias Christian Seifriz und Alexander Saar holte sich den Siegerpokal.
Zuletzt bedankte sie sich bei allen Sportlern, Helfern und Zuschauern, die in irgendeiner Form zum guten Gelingen des Tennissports bei der TGO beigetragen haben.
Helen Moser präsentierte daraufhin ihren Jugendbericht. Trotz der Pandemie konnte das Wintertraining in Gosheim hin und wieder stattfinden, das Sommertraining wie gewohnt auf heimischer Anlage. 2020 spielte unsere inzwischen zur U15 herangewachsene Jugend noch in der Kids-Cup U12 Bezirksstaffel und erspielte sich dort einen guten Mittelplatz in der Tabelle. Die gegnerischen Mannschaften kamen aus Onstmettingen, Spaichingen, Winterlingen und Göllsdorf. Gespielt hatten Levin Kolleck, Viktoria Häußler, Dominik Schnee, Jule Moser, Manuela Linder, Fabienne Alber und Constanze Häußler.
Anschließend berichtete sie vom alljährlichen Tenniscamp, das unter der Leitung von Vereinstrainer Achim Pepke vom 7.9. bis 9.9. wieder erfolgreich und inklusive dem berüchtigten Fitnesstest durchgeführt werden konnte. Hierbei bedankte sie sich bei Sarah Huber, die tatkräftig an der Seite des Trainers stand, um die acht Teilnehmer in Bewegung zu halten.
Abschließend berichtete sie vom Eltern-Kind-Turnier, das am 12.9. durchgeführt wurde. Anstelle eines Elternteils durfte auch mal ein Opa an der Seite des Enkels den Schläger schwingen. So siegte das Team Memory vor Team Smiley und Team Majo.
Nach dem Kassenbericht von Andrea Kolleck, die ein Plus von 2.924 Euro durchgab, dem Kassenprüferbericht, der laut Kassenprüfung vom 23.07.2021 eine einwandfrei geführte Kasse bestätigte und der daraufhin einstimmigen Entlastung der Vorstandschaft, vorgenommen durch Ulrike Bayer, 2. Bürgermeisterin, folgten die Wahlen. In ihrem Amt bestätigt wurden der 2. Vorsitzende Egon Haile, Kassier Andrea Kolleck und die Beisitzer Volker Roth und Lars Ruckhaberle. Neu in den Vorstand gewählt wurden Katharina Moser als neue Sportwartin der TGO und Fabienne Bertsch als neue Beisitzerin, die Daniela Veeser ersetzt. Herzlichen Glückwunsch.
Anschließend erläuterte Vorstand Bruno Moser der Versammlung die angedachte Überarbeitung der Mitgliederbeiträge. Zum Kennenlernen des Vereinslebens mit sämtlichen Events sei eine Einführung einer Schnuppermitgliedschaft für 30 Euro pro Person angedacht. Diese dürfe jedes neue Mitglied einmal in Anspruch nehmen. Außerdem wolle man eine Familienmitgliedschaft einführen für 160 Euro. Als Familie gelte hier auch z. B. eine alleinerziehende Person mit beliebig vielen Kindern. Mit Erreichen der Volljährigkeit scheiden die Kinder aus der Familienmitgliedschaft aus und können dann in eine andere Mitgliedschaft wechseln.
Nach einer ausgiebigen Diskussionsrunde beschloss die Versammlung diese Änderung der Mitgliederbeiträge einstimmig. Genauere Ausführungen hierzu werden demnächst im Mitteilungsblatt zu finden sein.
Im Rahmen der Ehrungen wurden Marianne Nepple für ihre 40-jährige treue Mitgliedschaft, Gustav Mauthe für eine 25-jährige treue Mitgliedschaft und Birgit Moser für 10 Jahre Schriftführertätigkeit geehrt. Den Geehrten wurden eine Urkunde und ein Präsent überreicht.
Nach einem kurzen Ausblick auf die kommende Saison, bedankte Bruno Moser sich bei der Gemeinde für deren Unterstützung und stets offenen Ohr für sämtliche Belange des Vereins, dankte der Versammlung und schloss diese.
Birgit Moser, Schriftführerin
Zurück zum Seiteninhalt